Sie sind hier » Home » Egestorfer Hof » Über uns » Historie

Historie


1846 Ist das Baujahr des Ursprungshaus der Bäckerfamilie Hermann und Adele Soltau, aus dem später das Gasthaus Soltau entstand.
1904 Übernahmen der Sohn Hermann und seine Frau Helene den Betrieb und erweiterten ihn. So ist im laufe der Zeit aus einem ehemaligen Pferde-Ausspann der Postkutschen ein Familiebetrieb mit einer langen Tradition und starken Zukunftsaussichten gewachsen.

Postkarte von 1909

1960 - Schützenkönig Hermann Soltau

1972 Erfolgte die nächste Übergabe an Hermann und Ulrike Soltau, die wiederum eine Erweiterung und einen Umbau des Hauses in Angriff nahmen


Auszug aus dem Hausprospekt von 1980

1985 Aus dem Gasthaus Soltau wurde der Egestorfer Hof

1990 Die Familie Soltau erwarb das alte Häuslingshaus „Pinnas“ . Laut Aufzeichnungen wurde es bereits im Jahre 1809 erbaut und beherbergte damals Landarbeiter.
Hermann Soltau und seine Söhne entkernten es völlig und schufen das heutige Ferien-Wohnungs-Domizil.

2000 Das „Hirtenhus“ kommt zur Familie. Ursprünglich wurde es 1758 als zweites Haus des Dorfshirten erbaut. Damals hatte nicht jeder eigene Ställe. Eingezäunte Wiesen gab es auch noch nicht und so brachte man seine Rinder und Kühe dort unter.

2001 Das „Hüsselhus“ mit seinen Junior-Suiten entsteht.

2006 Wieder wird der Egestorfer Hof an die nächste Generation übergeben. Trend und Tradition vereinen sich nun erfolgreich in den Generationen unserer Gastronomenfamilie.
Benjamin Soltau als Betriebsnachfolger hat klare Ziele und einen hohen Qualitätsanspruch.
News:
slide-1 slide-1

Unsere Speisekarten:

vom 01.08 bis 27.09.2017